Freiwillige Feuerwehr
Perchtoldsdorf

Chronik der FF Perchtoldsdorf

1983   Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses
1982   Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus in der Donauwörtherstrasse 29
1981   Sturmkatastrophe in Perchtoldsdorf und Hilfeleistung in Wien (54 Einsätze)
1979   2. Internationaler Feuerwehrjugendleistungsbewerb des CTIF in Perchtoldsdorf
1978   Großbrand in der neuen Mühlgasse
1976   4. NÖ Landesfeuerwehrjugendlager in Perchtoldsdorf
1976   Sturmkatastrophe (40 Einsätze)
1972   Gründung der Feuerwehrjugend durch Leopold Ruth
1970   Die Freiwillige Feuerwehr wird als Verein aufgelöst und in eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes umgewandelt
1969   100-jähriges Bestandsjubiläum mit der Eröffnung des Feuerwehrmuseums im Rathaus
1968   Großbrand in der Hochstrasse 60 und Salitergasse 68
1964   Großbrand in der Mühlgasse 34
1962   Einsatz bei der Hochwasserkatastrophe in Haugsdorf
1955   Feuerwehrkamerad Engelbert Bär beginnt mit einer Großwerbung unterstützender Mitglieder
1954   Ankauf des ersten Tanklöschfahrzeuges
1950   Auflösung der Rettungsabteilung
1942   Während der Zeit des zweiten Weltkrieges schwere Einsätze bei Fliegerangriffen
1938   Großbrand in der Kühnelvilla – dabei verunglückte der Feuerwehrmann Franz Kühn tödlich
1933   Zugsführer Franz Hofer verunglückte tödlich durch den Absturz von einer Schiebeleiter bei einem Einsatz
1932   Hochwasser- und Hagelkatastrophe (14 Einsätze)
1925   Hochwasser-Katastrophe (35 Häuser mussten ausgepumpt werden)
1923   Erwerbung der ersten Autospritze und Rüstwagens und damit der Umstieg von der Pferdebespannung zur Motorisierung
1920   Großbrand in der Gauguschmühle
1919   Beitritt zum Rettungsverband des Roten Kreuzes
1910   Gründung einer Rettungsabteilung
1900   Erwerb einer fahrbaren Dampfspritze und dreier tragbarer Handspritzen
1898   Erwerb eines Sanitätskrankenwagens
1892   Gründung einer Feuerwehrkapelle durch Kapellmeister Georg Holzer
1890   Bereits eigener Sanitätsdienst
1873   Großbrand in der Brunnergasse von sechs Häusern
1873   Erwerb einer eisernen Knaushandspritze
1869   Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Perchtoldsdorf unter Bürgermeister Franz Botzenhard, durch die Herren Franz Heinisch, Leopold Hudribusch und Franz Langer
1868   Brandkatastrophe in der Wienergasse bei der die Bürgerhäuser und die Spitalskirche schwer beschädigt wurden