Freiwillige Feuerwehr
Perchtoldsdorf

Die Feuerwehrjugend Perchtoldsdorf

Viele von euch werden überrascht sein, wie vielfältig die Aktivitäten der Feuerwehrjugend Perchtoldsdorf sind. Für alle jene, die sich für das Programm der Feuerwehrjugend Perchtoldsdorf interessieren, möchten wir hier einen kurzen Überblick geben.

Primärer Zweck jeder Feuerwehrjugend ist es, die Jugendlichen im Alter von 10 bis 15 Jahren auf den “Aktiven Einsatzdienst”  vorzubereiten, sie auszubilden und ihnen das nötige “Rüstzeug” mitzugeben.

Ausbildung


Die Ausbildung erstreckt sich über fast alle theoretischen und praktischen Themen der Feuerwehr, sowie die körperliche Fitness. Alle diese Bereiche sind Voraussetzung für eine Überstellung in den aktiven Einsatzdienst! Du wirst sicher feststellen, dass die Feuerwehren schon lang nicht mehr nur Feuer löschen, sondern auch technische-, Schadstoff-, bis hin zu Katastropheneinsätzen bewältigen müssen.

Theorie

Um deinen Ausbildungstand zu ermitteln, gibt es auch Prüfungen bei der Feuerwehrjugend, welche - wenn sie positiv abgeschlossen wurden - jeweils mit einer Urkunde und einem Abzeichen belohnt werden.

Hier sind ein paar Ausbildungs- und Prüfungsschwerpunkte angeführt:

Technische Ausbildung

  • Verkehrsunfälle
  • Absichern von Verkehrsflächen
  • Umgang mit technischen Geräten (Hebe- und Anschlagmittel, hydraulisches Gerät, usw.)


Ausbildung Brandeinsatz

  • Brand und Löschlehre
  • Atem- und Körperschutz
  • Umgang mit Löschgeräten (Strahlrohre, Handfeuerlöscher, Schaummittel, usw.)


Sonstige Ausbildung

  • Umgang mit der Feuerwehrzille
  • Sichern, Abseilen und der Umgang mit Leitern
  • Erste Hilfe
  • Funktechnik und Ortskunde

Praxis

Alle erlernten Theorieteile werden auch in der Praxis umgesetzt; Befreien von eingeklemmten Personen aus Kraftfahrzeugen, die richtige Handhabung von Handfeuerlöschern, das korrekte Steigen auf den diversen Feuerwehrleiterarten, das Fahren mit Feuerwehrzillen auf stehenden Gewässern und das Grundwissen über Erste Hilfe sind nur ein Teil dieser praktischen Übungen.

Zusätzlich legen wir auch auf die körperliche Fitness der Jugendlichen großen Wert. Besonders durch den Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb kommen wir dieser Forderung an uns selbst nach. Ein jährliches Schiwochenende sowie mehrere Sportturniere ergänzen das Programm.


Ab dem vollendeten 15. Lebensjahr und der erfolgreich absolvierten Ausbildung können Jugendfeuerwehrmänner in den aktiven Dienst überstellt werden und zu Einsätzen ausrücken.